Auf dem Saatgutfestival dreht sich alles nicht nur um das Samenkorn, sondern auch um alles was später aus dem Samenkorn entstehen kann.
Denn leider ist es gar nicht mehr so selbstverständlich, das Wissen um den Ursprung unserer Nahrung.  Und dass sie so wunderbar vielfältig ist und sein kann, geht nur, wenn wir es gemeinsam schaffen die Sortenvielfalt zu bewahren und zu schützen.

Und da so eine Entdeckungsreise hungrig und durstig macht, gibt es auch in diesem Jahr mehrere Stationen der kulinarischen Vielfalt.

Auf dem Schulhof:

Rheintopf Veggie-Suppen aus der Gulaschkanone
Elomka Piroggen und Bigos
Bioland Lammertzhof Bio-Gemüse der Saison, aus Kaarst
Nermins Garten Bio-Gemüse der Saison, aus Mettmann
Foodsharing/Lebensmittelretter gerettete Lebensmittel zu verschenken

 

Im Schulgebäude:

Abitur-Klasse des GSG Kaffee, Getränke, Kuchen und Waffeln
Ökoma Tee, Kaffee, Kuchen und Kaltgetränke, evtl. auch Suppe in biologischer Qualität
Apfelgold Säfte, Limonaden, Holunderblütensirup & Fruchtaufstriche aus der Region, Kuchen