Unsere Teilnahmebedingungen:

1. Auf dem Saatgutfestival Düsseldorf darf nur Saatgut angeboten werden, das sich weitervermehren lässt, ohne seine Eigenschaften zu verlieren.
Angebotene Pflanzen und Stecklinge müssen den Kriterien ökologischen Landbaus entsprechen.

2. Müllvermeidung wird bei uns und am Geschwister Scholl Gymnasium groß geschrieben! 
Das heißt: Bitte keine Papiertischdecken und Wegwerf-Geschirr verwenden, sowie vor Ort Mülltrennung beachten.
Ider ist für seinen Müll selbst verantwortlich, darum bitten wir Euch Euren Müll selbst zu entsorgen. 

3. Wir erheben keine pauschale Standgebühr, um auch Infoständen und ehrenamtlichen Umweltinitiativen die Teilnahme zu ermöglichen.
Wir erwarten lediglich von den Ausstellern eine freiwillige Beteiligung, nach eigenem Ermessen und Möglichkeiten, an den Kosten des Festivals (Raummiete, Reinigung, Werbekosten, Logistik, Kommunikation und Organisation), die wir nicht alleine tragen können.
Wir freuen uns natürlich über alle, die das Festival, auch unabhängig von aktiver Teilnahme, unterstützen möchten und können. 
Es geht nur gemeinsam. Eure Spenden tragen zum Gelingen dieser schönen und wichtigen Veranstaltung ganz entscheidend bei. 
Spendenüberweisungen bitte an den VEN (Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt) mit Verwendungszweck: "Saatgutfest Ddorf".
http://www.nutzpflanzenvielfalt.de/spenden
Bei Spenden für das Saatgutfestival ab 50 Euro, wird zum Jahresende vom Verein  eine Spendenbescheinigung ausgestellt.
Damit diese auch zugestellt werden können, Name und Anschrift des Spenders nicht vergessen! 

4. Wir prüfen jedes Angebot vor der Zulassung und behalten uns vor, Austeller*innen nicht zum Festival zu zu lassen.
Die Anmeldung wird wird erst nach unserer schriftlichen Bestätigung gültig.