Das Saatgutfestival in Düsseldorf setzt sich für Sortenvielfalt ein und ermöglicht privaten Gärtner*innen den Zugang zu seltenen Sorten und zu dem Wissen rund um Saatguterhaltung und nachhaltigem Gärtnern ermöglichen.
Das Saatgutfestival ist Markt, Vernetzungsplattform und Wissensvermittlung in einem.

Wir setzen uns dafür ein, dass die große Vielfalt alter Sorten wieder stärker in die heimischen Gärten Einzug hält. Sie sind besonders gut geeignet, weil sie von unseren Vorfahren dafür gezüchtet worden sind, anpassungsfähig zu sein und ohne Chemie auszukommen.  
Inzwischen beherrschen wenige Großkonzerne den Großteil des Saatgut-Weltmarktes. Dadurch bietet der herkömmliche Handel fast nur noch Saatgut an, das man zu jeder Aussaat nachkaufen muss. Das schafft nicht nur eine Abhängigkeit von den großen Anbietern, sondern hat auch besonders negative Auswirkungen auf die Biodiversität. 
Durch Unterstützung der Saatguterhalter und durch Saatguttausch, durch Weiterbildung und Wissensvermittlung wollen wir diesen Entlicklungen entgegenwirken. 

Erstmalig fand in Düsseldorf das Saatgutfestival am 07. März 2015 statt, initiiert vom VEN, dem Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt. 
http://www.nutzpflanzenvielfalt.de/saatgutfestival

Mit dem gewonnenen Erfahrungsschatz entstand die Arbeitsgruppe "Saatgutfestival Düsseldorf", aus verschiedenen ehrenamtlichen Initativen und Vereinen, die gemeinsam erfolgreich und mit viel Freude das Festival 2016 organisiert hat. 
SAATGUTFESTIVAL 2016

Mittlerweile sind wir dabei, die dritte Runde einzuläuten. 
Das kommende Düsseldorfer Saatgutfestival wird am 11. März 2017 stattfinden.
SAATGUTFESTIVAL 2017